Diese Versicherungen brauchen Selbstständige

Wer wäre nicht manchmal gerne sein eigener Chef? Viele Tausend wagen jedes Jahr den Schritt in die Selbständigkeit: 306.000 gründen einen Vollzeiterwerb als Selbstständige, 562.000 gehen erst einmal in die nebenberufliche Selbstständigkeit. Doch vor der Aufnahme einer Selbständigkeit, gilt es, einiges zu beachten – auch in punkto Versicherungsschutz.

BU-Schutz für Selbstständige ein Muss

Was passiert zum Beispiel, wenn du aufgrund einer längeren Krankheit ausfällst oder sogar berufsunfähig wirst? Für einen solchen Fall ist die Absicherung mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll und bei Selbständigen und Gründern besonders wichtig. Denn: Die gesetzliche Absicherung für den Fall einer Berufsunfähigkeit, die sogenannte Erwerbsminderungsrente, greift nur unter ganz bestimmten Bedingungen. Gut zu wissen: Die Basisabsicherung einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist meist schon für kleine Beträge möglich. Community Life bietet dir hier einen schnellen, unkomplizierten und transparenten Versicherungsabschluss.

Das Bild zeigt die Versorgungslücke bei Berufsunfähigkeit

Die Erwerbsminderungsrente der Deutschen Rentenversicherung erhalten nur diejenigen, die keine Erwerbstätigkeit von mehr als drei Stunden täglich ausüben können. Die Höhe dieser Erwerbsminderungsrente wird in der Regel nicht ausreichen, um den bisherigen Lebensstandard zu halten – sie liegt im Schnitt bei rund 29 Prozent des letzten Bruttoeinkommens, falls du als Selbstständiger überhaupt in die Deutsche Rentenversicherung eingezahlt haben solltest. Wer mehr als drei Stunden arbeiten kann, der bekommt eine halbe Rente – und wer gar mehr als sechs Stunden arbeiten kann, bekommt gar keine Rente.

Tipp: Vorbeugen lohnt sich

Mit den Leistungen aus einer Berufsunfähigkeits­versicherung lässt sich diese Lücke schließen. Angebot, Antrag und Abschluss kannst du einfach und schnell per Internet regeln. Schließlich fehlt es gerade Gründern häufig an Zeit. Ein weiterer Vorteil bei Community Life ist der Festpreis über die komplette Laufzeit.

Den bestehenden Versicherungsschutz überprüfen

Wenn du schon eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen hast und dich selbständig machen möchtest, solltest du genau hinsehen, welche Bedingungen vorliegen. Wichtig ist zu wissen, ob der Versicherer über den Wechsel aus der Festanstellung in die Selbständigkeit informiert werden muss. Das kannst du in den jeweiligen Versicherungsbedingungen nachlesen. Außerdem solltest du prüfen, ob dein bestehender Versicherungsschutz noch ausreichend ist und wenn nötig von der Nachversicherungsgarantie Gebrauch machen. Bei Community Life ist in diesem Fall keine erneute Gesundheitsprüfung erforderlich.

Auch an eine Risikolebensversicherung denken

Um dich und deine Angehörigen gut versichert zu wissen, ist es auch als Selbstständiger sinnvoll, eine Risikolebensversicherung abzuschließen. Diese Versicherung ist vor allem wichtig, wenn mehrere Personen zusammen ein neues Unternehmen gründen. So kannst du den Fortbestand deiner Firma sichern, falls einer der Eigentümer sterben sollte. In den meisten Fällen verlangen Banken diesen Versicherungsnachweis ohnehin, wenn sie Gründer oder Unternehmer mit einem Kredit unterstützen. Ein weiterer Pluspunkt einer Risikolebensversicherung: Im Ernstfall ist auch deine Familie finanziell versorgt.

Tipp: Jetzt Schutz von Hinterbliebenen und Partnern sichern

Sichere dich jetzt mit Community Life ab – hier kannst du deinen Beitrag für eine Risiko­lebens­versicherung berechnen und Personen deiner Wahl finanziell absichern – zum Beispiel deine Familie oder deine Geschäftspartner.

Private Altersvorsorge

Die Altersvorsorge ist bei Selbstständigen meist Privatsache – Ansprüche auf eine Altersrente aus der Deutschen Rentenversicherung gibt es kaum – oft sind sie vielleicht noch ein Relikt aus einer früheren Tätigkeit als Festangestellter. Die Angebote zur privaten Altersvorsorge bieten umfangreiche Möglichkeiten für Selbstständige und Gründer – die Rürup-Rente bietet sogar eine staatliche Förderung, die den Vermögensaufbau leichter macht. Wenn der Lebens- oder Ehepartner sozialversicherungspflichtig beschäftigt ist, haben auch Unternehmer die Möglichkeit, als mitttelbar Berechtigte einen Riester-Vertrag abzuschließen und in den Genuss der Zulagen zu kommen.

Haftpflichtschutz unbedingt anpassen!

Unternehmer machen Fehler – und müssen dafür ggf. Schadensersatz zahlen. Gerade Existenzgründer vergessen, dass eine Haftpflichtversicherung diese Schadensersatzansprüche übernehmen kann. Sie tritt ein, wenn Ansprüche gegen dich berechtigt sind, und reguliert den Schaden. Und sie wehrt unberechtigte Ansprüche ab. In manchen Branchen sind Vermögensschadenhaftpflichtversicherungen sogar gesetzlich vorgeschrieben – aber auch in anderen Bereichen ist die Haftpflicht unbedingt zu empfehlen.

Unsere Risikolebensversicherung

Mit Community Life Protect sorgst du für deine Familie vor. Unsere Risikolebensversicherung wurde vielfach ausgezeichnet und bietet Top-Leistung zum günstigen Festpreis. Auf unserer Website kannst du sie ganz bequem online abschließen.